Im Browser anzeigen

Wer bekommt den 13. Deutschen Musikautor*innenpreis? Diese Juror*innen haben entschieden.

Am 24. März 2022 verleiht die GEMA den 13. Deutschen Musikautor*innenpreis. Getreu dem Motto „Autor*innen ehren Autor*innen“ setzt sich die Jury des Preises aus Expert*innen der jeweiligen Preiskategorie zusammen. Wen die Akademie Deutscher Musikautor*innen für diese ehrenvolle Aufgabe ausgewählt hat? Lesen Sie selbst!

Radio ist nicht gleich Radio. Die über 400 Sender in Deutschland setzen bei der Programmgestaltung und Musikauswahl oft sehr unterschiedliche Schwerpunkte. Hörfunkwellen, die ein besonders vielfältiges Programm anbieten, redaktionell anspruchsvolle Inhalte produzieren und die deutschsprachige Musikkultur in Deutschland fördern, zeichnet die GEMA seit 2014 mit dem Radiokulturpreis aus. 2021 ging die Auszeichnung in der Kategorie „Ernste Musik, Jazz sowie sonstige gehobene Vokal- und Instrumentalmusik“ an Bayern 2. Als erster Privatsender erhielt Radio TEDDY den Radiokulturpreis in der Kategorie „Unterhaltungsmusik“.

Webseiten lesen wie ein Mensch –
Vier Fragen an Matthias Friedrich, deecoob

Der Webcrawling-Dienstleister deecoob ist seit Mai 2020 Teil der GEMA Familie. Mit seiner Suchmaschine MESLIS durchsucht das Unternehmen aus Dresden Websites automatisiert nach Veranstaltungen, bei denen Musik genutzt wird. Die gefundenen Daten gleicht das System mit den Daten ihrer Kunden ab und hilft Verwertungsgesellschaften wie der GEMA, die Marktdurchdringung im Live-Bereich zu verbessern. Matthias Friedrich, Geschäftsführer von deecoob, hat uns erklärt, wie MESLIS funktioniert und wie seine Pläne für die nächsten Jahren aussehen.

Ein Herz für Newcomer:
Junge Musikschaffende zahlen
keine Aufnahmegebühr mehr

Wer bei seinem Antrag für eine GEMA Mitgliedschaft 30 Jahre oder jünger ist, zahlt seit dem 1. Januar 2022 nur noch den jährlichen Mitgliedsbeitrag von 50 Euro. Die einmalige Aufnahmegebühr von 107,10 Euro (inkl. USt, netto 90 Euro) entfällt für junge Urheberinnen und Urheber.

Bewerbungsschluss für die erste Runde: 4. Februar 2022

Der Deutsche Musikrat verlängert sein Stipendienprogramm im Rahmen von Neustart Kultur. Die Bewerbungsfrist für die erste Runde 2022 endet am 4. Februar.

Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler, die mindestens 51 Prozent ihres monatlichen Einkommens mit freischaffendem Musizieren, Dirigieren oder Komponieren erwirtschaften. Außerdem sind Studierende der Abschlussjahrgänge 2019, 2020 und 2021 in musikalisch-künstlerischen Studiengängen förderungsberechtigt.

Die Genres werden um transkulturelle Musik sowie traditionellen bis modernen Jazz erweitert.

Angepasste Satzung und Verteilungsplan zum 1. Januar 2022

Die GEMA Mitgliederversammlung stimmte im Juni 2021 mehreren redaktionellen Anpassungen in der Vereinssatzung sowie im Verteilungsplan der GEMA zu. Die Änderungen, welche die Berliner Senatsverwaltung bereits genehmigt hatte, wurden nun zum 1. Januar 2022 wirksam. Die angepassten Dokumente finden Sie auf unserer Website.

GEMA Aufsichtsrat: Bericht über die Sitzungen 2021

Der GEMA Aufsichtsrat informiert regelmäßig überblicksartig über seine Arbeit und skizziert die Vielfalt der behandelten Themen im Zusammenhang. Den Bericht über die Sitzungen im Jahr 2021 finden Sie ab sofort auf der Website der GEMA. Die Themen reichen von der Urheberrechtsreform über den Streaming-Markt und Corona-Hilfsmaßnahmen bis hin zur Neugestaltung der Anteilsregeln im Verteilungsplan.

 
Mitgliederprogramm
  • 26. Januar | Webinar | Lizenzierung von Live-Veranstaltungen
  • 7. Februar | Webinar | "Fair Play, Fair Pay - Verhandlungssicherheit im Musikgeschäft" mit Susanne Neeb
  • 9. Februar | Webinar | Musik in Film und Werbung – Rechteklärung und GEMA Anmeldung
  • ...
Viele weitere Webinare und Angebote für Mitglieder finden Sie auf unserer Website.
MEHR ERFAHREN
Karriere bei der GEMA
  • Data Analyst (m/w/d)
    Berlin
  • Koordinator Musikmeldungsimport & Datenanalyse (m/w/d)
    Berlin
  • Strategic Ecosystem & Partner Manager (m/w/d)
    München
  • Trainee mit Schwerpunkt Transformationsprojekte (m/w/d)
    München
und weitere...
MEHR ERFAHREN
HERAUSGEBER
Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender
der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und
mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA)
Berlin & München
GEMA | Rosenheimer Straße 11 | 81667 München
Abmelden | Datenschutz | Impressum | Website