Im Browser anzeigen
GEMA-EINSATZ WAR ERFOLGREICH
Zusätzliche Fördermittel für Musikspielstätten, Clubs und Festivals
Seit dem Start von Neustart Kultur im August 2020 koordiniert die GEMA die Verteilung der Fördermittel für Musikaufführungsstätten, Clubs und Festivals. Schnell zeichnete sich ab, dass die bewilligten Fördermittel in Höhe von 30 Millionen Euro nicht ausreichen würden, um den Bedarf zu decken. Die GEMA hat sich daher frühzeitig bei der Bundesregierung für eine Aufstockung des Budgets eingesetzt.  

Mit Erfolg: Nach Gesprächen mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters stellt die Bundesregierung weitere 19 Millionen Euro zur Verfügung. Damit können nun die 280 Anträge von der Warteliste berücksichtigt werden.

Die Verteilung der Gelder hat bereits begonnen, rund 5 Millionen Euro wurden bereits ausgezahlt. Bereits Ende Februar soll die Auszahlung der insgesamt bewilligten 49 Millionen Euro abgeschlossen sein. 
MEHR ERFAHREN
DIE DIGITALE PLATTFORM FÜR MUSIKSCHAFFENDE
Was genau macht MusicHub eigentlich? Was können unsere Mitglieder erwarten und wie geht es mit der Plattform weiter? Das und mehr haben wir CEO Sascha Lazimbat in einem kurzen Interview gefragt. 
MEHR ERFAHREN
IM VIDEO: LYRIKON-PREISTRÄGERIN
EDITH JESKE
GEMA-AUFSICHTSRAT
Rückblickend auf ein herausforderndes Jahr 2020 und in dem Wissen, dass auch 2021 für die GEMA und ihre Mitglieder nicht leicht werden wird, kam der Aufsichtsrat im Dezember 2020 zu seiner letzten Sitzung des Jahres zusammen – wie das gesamte Jahr über auf virtuellem Wege.

Lesen Sie hier den Aufsichtsratbericht des zweiten Halbjahres 2020:
MEHR ERFAHREN
REBUILDING EUROPE: 
DIE KULTUR- UND KREATIVBRANCHE ALS SCHLÜSSEL ZUM WIEDERAUFBAU
Kaum eine Branche hat in der Coronakrise ähnlich hohe Verluste wie die Kultur- und Kreativ-wirtschaft zu verzeichnen. Gleichzeitig könnte ihre gezielte Förderung aber auch ein Schlüssel für die Wiederbelebung der europäischen Wirtschaft sein. Dies ist das Ergebnis der Studie „Re-building Europe: The cultural and creative economy before and after COVID-19“, die im Auftrag der europäischen Verwertungsgesellschaften entstand.
MEHR ERFAHREN
GEMA BEGRÜSST VORSCHLÄGE ZUR MODERNISIERUNG DES URHEBERRECHTS
Die Bundesregierung hat heute den Gesetzesentwurf zur Umsetzung der 2019 verabschiedeten EU-Urheberrechtsrichtlinie präsentiert. Aus Sicht der GEMA stellen die vorgeschlagenen Regelungen eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen im Bundestag dar. Dennoch besteht bei einzelnen Punkten Nachbesserungsbedarf.
MEHR ERFAHREN
AKTIONSJAHR FÜR NEWCOMER
Im letzten Newsletter ist uns ein kleiner Fehler unterlaufen, den wir hiermit gerne korrigieren wollen: 
Newcomern, die 1991 (nicht wie fälschlicherweise im Januar benannt 1990) oder später geboren sind, wird die Aufnahmegebühr von 90 € erlassen. Außerdem reduziert sich der Mitgliedsbeitrag für die ersten drei Jahre von 50 € auf 30 € pro Jahr. 
MITGLIEDERPROGRAMM
  • Für unsere Mitglieder gibt es aktuell 20 % Rabatt auf individuell angefertigen Gehörschutz von Amplifon.
  • lexoffice: Online Buchhaltungssoftware für sechs Monate gratis nutzen
  • Webinar | "GEMA-Soundfile-Upload-Service
    Mehrere Termine
  • Webinar | "Ein Überblick aktueller Corona-Hilfen und nützlicher Förderprogramme"
    Mehrere Termine
  • Webinar | "Einsatz von Monitoring im Fernsehen und in der TV-Werbung"
    Mehrere Termine
  • und viele mehr
Viele weitere Webinare und Angebote für Mitglieder finden Sie auf unserer Website.
MEHR ERFAHREN
KARRIERE BEI DER GEMA
  • Ausbildung / Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste sowie Kaufmann für Büromanagement (m/w/div)
    Berlin, Dresden, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart
  • Modulverantwortlicher SAP FICA (m/w/div)
    München
  • Controller / Business Analyst (m/w/div)
    München
und weitere...
MEHR ERFAHREN
HERAUSGEBER
Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender
der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und
mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA)
Berlin & München
GEMA | Rosenheimer Straße 11 | 81667 München
Abmelden | Datenschutz | Impressum | Website