Im Browser anzeigen
LIEBE MITGLIEDER,
For English version please click here

mit großer Betroffenheit beobachten wir die Ausbreitung der Corona-Pandemie und deren unmittelbare Auswirkungen auf die Musik- und Kulturbranche. Die aktuellen Maßnahmen sind wichtig und unvermeidbar. Trotzdem treffen sie jeden Einzelnen mit bisher nicht vorstellbaren Folgen. Die Zusagen des Bundes und der Landesregierungen, der stark betroffenen Kultur- und Kreativwirtschaft umfassend zu helfen, sind nicht nur essentiell, sondern auch ein wichtiges Signal für eine starke, vielfältige und lebendige Musiklandschaft.


Wir alle erleben, wie unser öffentliches Leben immer stärker eingeschränkt wird, Musikveranstaltungen flächendeckend abgesagt und kulturelle Einrichtungen geschlossen werden. So wichtig und sinnvoll diese Maßnahmen für die Gesellschaft sind – für Musikschaffende sind diese Entwicklungen existenzgefährdend. Niemand kann momentan einschätzen, wie lange diese Situation andauern wird. Mit ihren globalen aber auch ebenso persönlichen Konsequenzen bedeutet die Corona-Pandemie für uns alle eine noch nie dagewesene Herausforderung.

Aufsichtsrat und Vorstand der GEMA haben sich mit dieser kritischen Lage intensiv beschäftigt und sich zum Ziel gesetzt, jetzt schnell und unbürokratisch Hilfe zu leisten. Damit wollen wir die für Sie verheerenden wirtschaftlichen Auswirkungen bestmöglich abfedern. Dazu haben Aufsichtsrat und Vorstand der GEMA ein bis zu 40 Mio. Euro starkes Nothilfe-Programm für die Mitglieder der GEMA beschlossen: Komponisten, Textdichter und Musikverleger, die wegen der Corona-Krise in eine existenzbedrohende wirtschaftliche Notlage geraten, können finanzielle Unterstützung bei der GEMA beantragen. Weitere Informationen zum Antragsverfahren folgen im Laufe der kommenden Woche.

Das Nothilfe-Programm besteht aus zwei Stufen: Mit dem „Schutzschirm LIVE“ (1) steht eine pauschale Nothilfe für Musikurheber der GEMA zur Verfügung. Als Vorauszahlung richtet sich die finanzielle Unterstützung vorrangig an Komponisten und Textdichter, die zugleich als Performer auftreten und aufgrund von flächendeckenden Veranstaltungsabsagen in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Mitglieder, deren wirtschaftliche Einbußen über den „Schutzschirm LIVE“ nicht angemessen aufgefangen werden, können Unterstützungsleistungen im Rahmen des „Corona-Hilfsfonds“ (2) beantragen. Hier stellt die GEMA Übergangshilfen für individuelle Härtefälle im Rahmen der sozialen und kulturellen Förderung bereit.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen detaillierte Informationen zum Nothilfe-Programm erst im Laufe der kommenden Woche auf www.gema.de bereitstellen können. Bis dahin arbeiten wir mit Hochdruck daran, eine einfache Antragstellung sowie schnellstmögliche Auszahlung zu ermöglichen.

Darüber hinaus wird sich die GEMA nachdrücklich für eine finanzielle Unterstützung der Musikschaffenden aus öffentlichen Mitteln einsetzen. Wir stehen den betreffenden staatlichen Stellen als Kooperationspartner für die Initiierung und Abwicklung von Hilfsprogrammen im Kulturbereich zur Verfügung.

Die aktuelle Situation ist für uns alle nicht einfach. Hoffnungsvoll stimmen uns einzelne Initiativen von Musik- und Kreativschaffenden. Sie zeigen in dieser einschneidenden Situation einmal mehr, dass Musik Menschen miteinander verbindet und auf eine besondere und unnachahmliche Art und Weise Gemeinschaft stiftet. Wir werden unser Bestmögliches tun, diesen Wert von Musik für unsere Gesellschaft zu erhalten. Hier und heute, indem wir Sie als deren Schaffende nach besten Möglichkeiten unterstützen. Ihre Musik kann in dieser für uns alle schwierigen und beunruhigenden Zeit Gemeinschaft und Bindung bewirken und erhalten – über jede notwendige und lebensrettende Distanz hinweg.

Wir wünschen Ihnen für die kommenden Wochen von ganzem Herzen Gesundheit und alle Kraft, um diese schwierige Phase bestmöglich durchzustehen.

Dr. Ralf Weigand                                                                 Dr. Harald Heker
HERAUSGEBER
Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender
der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und
mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA)
Berlin & München
GEMA | Rosenheimer Straße 11 | 81667 München
Abmelden | Datenschutz | Impressum | Website